Mittwoch, 10. August 2016

#Bumpercam #Testdrive

#Testdrive

Vergangenes Wochenende unternahm ich mit meinem Smart Roadster eine kleine Spritz-Tour durch das Freisener-Land. 



#bumpercam

Bei dieser Gelegenheit wollte ich mal testen wie sich die Xiaomi Actioncam als BumperCam macht. 

Befestigt hatte ich die Cam mit Kabelbinder an dem Gitter der Stoßstange.. 


Roady mit montierter BumperCam

Während der Montage fiel mir auf, dass offensichtlich die Klammern fehlten, die das Gitter an der Stoßstange befestigen. Mutig und naiv ("das wird schon halten!") habe ich dann trotzdem den Versuch mit der BumperCam gewagt.  


Da ich wusste dass das ganze ein wackeliges Konstrukt ist, bin ich eher vorsichtig gefahren, und habe versucht zu große Fliehkräfte, besonders nach Vorne, zu vermeiden. Zu meinen Glück, haben Gitter und Cam den Testdrive unbeschadet überstanden. 


Startpunkt Burg "Lichtenberg" in Thallichtenberg
Kommt bei mir normalerweise seltener vor:
Kühlwasser > 100 Grad

Hier das Video von meinem kleinen Joyride



Mittwoch, 13. Juli 2016

#AegisNova ROTTERDAM - Bloopers

AEGISNOVA Rotterdam liegt nun schon ein paar Woche hinter uns.
Ich habe mich nun mal daran gemacht die nicht genutzten "Filmfetzen" aneinender zu pappen in Form eines Bloopers-und-B-Roll-Videos.

Überraschenderweise ist mir dann doch recht viel dafür brauchbares Material begegnet. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen das ganze in zwei Teilen zu veröffentlichen.

Teil 1


Und hier Teil 2


Mittwoch, 8. Juni 2016

#AegisNova ROTTERDAM Recap

Ende letzten Monats waren wir in ROTTERDAM auf #AegisNova.
Das Wetter war glücklicherweise deutlich besser als die Vorhersagen. Den ganzen Tag war Sonne angesagt, und lediglich abends hat es kurz mal getröpfelt...





Hiervon habe ich wieder ein Recap erstellt..



Leider dezimiert die YT-Kompression die Bildqualität recht stark...

Dienstag, 19. April 2016

#Obsidian vienna - Nachschlag

Wahnsinn! 






Nachdem das Recap der Anomalie in WIEN bereits über 100 Daumen auf Youtube ernten konnte,
habe ich mich dazu entschlossen ein kleines Dankeschön zu veröffentlichen.



Anders als geplant..

Eigentlich wollte ich nur das Rohmaterial der "Action-Szenen" veröffentlichen - und damit zeigen wie spontan diese Szenen zustande kamen. Sie waren nämlich nicht abgesprochen, sondern ich hielt einfach die Kamera drauf, und hab gehofft dass die Leute auf meine Aufforderungen entsprechend reagieren :D.

Bei der Durchsicht des weiteren Film-Materials sind mir dabei noch so manch andere lustige Szenen aufgefallen, die konnte ich natürlich auf keinen Fall ignorieren.

Das alles dann zusammengepackt in ein kleines Filmchen, unterlegt mit etwas seichter Musik.. und fertig (nach 8h rendern..) war das Dankeschön Video. :-)

so genug gebabbelt.. hier ist es..





Montag, 11. April 2016

#Obsidian Vienna


Obsidian

Anfang April war in Wien die Obsidian-Anomalie.
Diese war keine "gewöhnliche", sondern eine Shard-Anomalie. So eine hatte ich noch nie mitgemacht.

Es war mal ganz erfrischend nicht immer nur Portale verteidigen und deployen zu müssen.. ähem.. eigentlich ja schon doch auch wieder .. aber diesmal halt anders.. ;-)

Das ganze ging von 13 bis 18 Uhr. Was M.E. schon arg stramm war.
Ich bin dafür eine Senioren-Anomalie, mit verkürzter Spieldauer und Wegstrecke, einzuführen. ;-)

Gewonnnen hat übrigens die Resistance mit 56:5.


Location der Resistance Party an der Uni


"Der schon wieder..."

Ich habe auch in Wien ein paar bewegte Bildchen aufgenommen.




Da ich diesesmal mein RollEi (3-Achsen-Gimbal) im Einsatz hatte, gibt es viel mehr Bewegung. Auch habe ich versucht die bestmögliche "Action" aus dem Tag rauszuholen (Rollerskates, Sprungeinlagen..) alles das wofür so ein Gimbal eigentlich gemacht wurde. Ich bin allerdings ehrlich - bei den aufgenommen "Stunts" ist noch Luft nach oben.. :D



Hier gibt es übrigens eine interessante Doku zu dem Event von "netwatcher24".



Bereits

kurz nach der Veröffentlichung wurde das Video vom offiziellen Ingress-Account (G+) geteilt.. *WOOOW* :)



Soundtrack 

hat diesmal (vermutlich unbewusst) "DJ Heavygrinder" beigesteuert. "Misantrophic Maria" ist ein nettes Stück Electro-Metal..


Freitag, 25. März 2016

Das letzte Frühlingsfest am Botanischen Garten der Universität

Das Letzte Frühlingsfest

Am 20.3.16 fand am Botanischen Garten der Universität des Saarlandes
"Das Letzte Frühlingsfest - was verloren geht" statt.


Politik und Kriminalität?

Aufgrund politischer Sparmaßnahmen wurde beschlossen diese Einrichtung zum 1.4.2016 zu schließen.  Da es Tage nach der Veranstaltung vermehrt zu Diebstählen kam, wurde er sogar vorzeitig geschlossen.

IMO waren dies Pflanzenliebhaber, die für besondere Arten lieber eine "private Patenschaft" übernehmen, anstatt diese kompostiert oder ins "Ausland" exportiert zu sehen - Also eher ein Rettungsakt, als eine persönliche Bereicherung.


Ready, Steady, Gimbal!

Dieses Event gab mir die Möglichkeit, meinen neuen Rollei eGimbal zu testen und den Umgang damit zu erlernen.

Das Ergebnis könnt Ihr in meinem neuen Recap-Video sehen.
Das Video wurde nicht digital stabilisiert, um die echten Ergebnisse meiner ersten Gehversuche mit dem Gimbal zu zeigen.


Sonntag, 20. März 2016

90er Live in der Saarlandhalle

Letzte Woche war ich auf der 90er Live-Party in der Saarlandhalle (12.03.2016). Es wurde vorab groß mit folgenden 90er-Acts geworben

  • Dr. Alban
  • 2 Unlimited
  • Rednex
  • Dj Quicksilver (Technofloor)



Im Vorfeld hatte ich mich eigentlich nur auf "2 Unlimited" gefreut. Der Rest war mir ehrlich gesagt, egal. Dr. Alban und Rednex standen zwar auch damals (in den 90er) oft meiner Playlist, aber richtige deep-emotions konnten diese nie bei mir auslösen. Im Gegensatz zu der niederländischen Eurodance-Formation: 

2 Unlimited

Das MusicVideo zu "No Limit" spielt in einem Pinball-Automaten. Wahnsinn!





DJ Quicksilver

war mir auch durchaus ein Begriff. Ein Track den ich auch heute mir noch anhören kann ist der mit dem Affe auf dem Snowboard "Bingo Bongo". Zugegeben ein eigenwillger Titel, aber sehr nette Acidlines..


Recap

Bereits vor dem Auftritt der Live-Acts stach der Techno-Floor hervor. Hier gab es eine einigermaßen gute Lichtanlage und Akustik gepaart mit "geiler Technomucke" aus den 90er. Dies blieb auch den ganzen Abend so, und sprach sich wohl rum, denn der Floor wurde mit zunehmender Uhrzeit immer voller. Das war wohl auch DJ QUICKSILVER zu verdanken, der gut gelaunt und mit seiner sympatischen Art die Crowd rockte! 

Als dann Dr. Alban als erster Live-Act auftrat, war die Stimmung in der Haupthalle eher andächtig. Kaum jemand schien begeistert oder auch nur motiviert. Ich sah hauptsächlich still stehende Menschenmassen. Auf den Sitzplätzen manifestierten sich viele der "älteren Semester", die dem Geschehen ähnlich euphorisch wie einer Staubsauger-Verkaufsveranstaltung folgten. Auch die Akustik oder die Lichteffekte ließen sehr zu wünschen übrig. Womit man auch immer hier die Massen antreiben wollte - es war nicht vorhanden! 
Mir war schnell klar.. ich musste zurück zum Techno-Floor und auf "meine Hoffnung des Abends"(2 Unlimited) zu warten.

Und 2 Unlimited lieferten ab! Sie waren der einzige Act, der m.E. die Massen halbwegs mobilisieren und begeistern konnte. Danke Ray&Anita, Ihr habt es noch drauf und wart für mich der Beste Live-Act der Main-Stage! Schade, dass es keine Zugabe gab!

Nach weiterer "Techno-Time" bei DJ Quicksilver, habe ich dann später noch kurz zu Rednex - Performance geschaut. Hier wurde ich überraschenderweise emotional berührt. Die auf der Bühne rumkaspernden (neuformierten) RedNeck-Darsteller ließen in mir die Fremdscham explositionsartig ansteigen. Ich empfand es als ein Act der Menschlichkeit, dass die Zuschauer auf der Mainstage wenigstens noch anwesend waren - oder sie hofften einfach nur auf ein "Wunder der Besserung".

Das Fazit in Kurzform:
TechnoFloor featuring DJ Quicksilver & 2 Unlimited sind die Retter des Abends!
Dr. Alban und Rednex.. Einige Dinge aus den 90ern sollten auch da bleiben! 


Da ich meine XIAOMI wieder dabei hatte, habe ich auch ein kleines Recap gebastelt.